Sebastian Frenzen

3D

Da ich bereits in den 80gern mit CAD gearbeitet habe, war ich schnell bei der Konstruktion in 3D. Bei dem Fahrrad musste ich immer Zeichnungen erstellen um danach Teile zu fertigen. Mit einem Ultimaker kann man den Schritt sparen. Zudem bringt die Möglichkeit des 3D-Druck neue Ideen.


Zahnbürstenrohr
Mich hat immer gestört, dass ich meine Elektrozahnbürste erst zerlegen muss, um sie dann in einem Etui zu transportieren. Mit meinem Zahnbürstenrohr ist das nicht mehr nötig.












Geldklammer
Im Urlaub laufe ich immer mit einer Geldklammer rum. Bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen ist Metall dann wieder schlecht. Ich habe mir daher eine Klammer aus Kohlefaserverstärktem ABS gedruckt.

















iPhonelegendewollmilchsau
Im Flieger sehe ich immer mehr Menschen die auf iPhone & Co. Videos schauen. Zudem navigiere ich im Auto eigentlich nur noch mit dem iPhone. Im Flieger, Auto und auf dem Fahrrad eine Halterung.





Mit AutoCAD bin ich sehr fit, und dann nur noch drucken.





Zusammendrücken. Mit einem Gummi am Lenker festmachen, oder mit dem Haken im Auto oder am Vordersitz im Flieger aufhängen.